Helmut  Saiger: Wenn es um Zukunft geht ...

 

 

 

 

 

Helmut Saiger, Warum Unvollkommenheit überlegen ist, 151 S., Independently published, Freiburg 2017

 

 

 Die scheinbare Unvollkommenheit, dass der Mensch gute und Schattenseiten an sich hat, dass er seine körperlichen und geistigen Ressourcen nicht mehr nutzt, dass er Vorsätze oft erst dann einhält, wenn es wirklich kritisch wird, die Beispiele lassen sich beliebig fortsetzen, ist gar nicht unvollkommen. Im Gegenteil, dieses Verhalten, das die meisten Menschen leben, sicherst erst Überleben und gutes Zusammenleben! Das Buch stellt anhand vieler praktischer Beispiele die These auf, dass der Mensch sich so wenig ändern kann, weil er schon gelungen ist.

 

Es hinterfragt den zunehmenden Zwang zur Selbstoptimierung und ermutigt Menschen, die sich wegen einer scheinbaren Unvollkommenheit nicht zufrieden mit ihrem Leben fühlen, zu der Frage, ob ihre Unvollkommenheit wirklich unvollkommen ist. Die Argumente dazu liefert es. Sie stammen aus Philosophie, Psychologie, Hirnforschung, Evolutionsbiologie und aus persönlichen Erfahrungen. Ein subjektives, reflektierendes Buch, das keine Ratgeber-Lösung anbieten will, sondern zur Diskussion einlädt: Ist gut manchmal gut genug? Bin ich gut genug?

 

 

"Überraschend! Befreiend!" lovelybooks.de

  

 "Ein frisches Buch, das nicht so philosophisch-schwer daherkommt, sondern direkt mit klugen Fragen startet. Soll der Mensch vollkommen sein? Bin ich selbst vollkommen? Fehlt’s mir daran?  

Das Beste an diesem nachdenklichen Buch ist das „Ach-Gefühl“: „Ach“, denkt man beim Lesen bald mit einem befreiten Gefühl, ist der Mensch vielleicht trotz oder gerade wegen seiner offensichtlichen Unvollkommenheit „vollkommen“, heißt richtig und gut? Das Buch hat dafür viele Argumente – und das Lesen macht Spaß!

Mein persönliches Resümee: Ich hab’s schnell und gern gelesen. Warum? Weil ich oft innehielt und Assoziationen hatte. Also hatte es mir etwas zu sagen."

Arno Kramer

 

   

Auszug aus der Gliederung:

 

Über Unvollkommenheit

Über Selbstoptimierung

Warum Unvollkommenheit überlegen ist und auch Glücksziele ihre Schattenseiten haben

Kann sich der Mensch so wenig ändern, weil er schon gelungen ist?

 

 

Bei amazon erhältlich. Taschenbuch 7.90 Euro, ebook 3,99 Euro.

 

zu amazon.de